Zu schön, um wahr zu sein? "Bewusstsein erschafft Realität"

Aktualisiert: Juni 20


Klingt wie Magie... Was ist dran?


Wenn wir diesen Satz lesen oder hören - und er steht oft in Zusammenhang mit Methoden der Bewusstseins–Arbeit, Übungen und Meditations–Anleitungen - dann vermittelt diese Aussage gerne das Gefühl, als ob durch die Anwendung dieser Übungen und Meditationen Wunder geschehen könnten....

Viele Menschen törnt das ab.

Verständlich, wenn ein sehr ausgeprägter Sinn für die Realität da ist, der aus einem Verständnis des allgemeinen - nicht aber aus dem erweiterten Bewusstsein - entspringt.

Um diese Frage aber etwas tiefer zu betrachten, verlangt es erst einmal zu hinterfragen, was das Wort Realität eigentlich bedeutet.



Was heißt Realität wirklich?

Wenn Realität mit Wirklichkeit gleichgesetzt werden kann, kann ich davon ausgehen, dass es auf der weltlichen Ebene in Wahrheit nur jene Wirklichkeit gibt, die sich in meinem Gehirn abspielt.

Und diese Wirklichkeit ist geprägt von einer Sicht, die Welt und die Dinge so zu sehen, wie es über die Erziehung, Kultur und weltlichen Prägungen gelernt wurde. Das macht soziologisch natürlich auch Sinn.

Jeder Mensch... Du, ich, Deine Mutter, Dein Vater, Deine Tochter, Dein Sohn, Großmutter, Großvater - ALLE haben zu einem Erlebnis im Leben - somit zum Leben selbst - eine andere Erfahrung und Empfindung und daher eine andere Abspeicherung im Inneren (sogar in jeder Zelle!), welches dann als DIE Wirklichkeit angesehen wird. Subjektiv natürlich...

Da jeder Mensch nun seine eigene Wirklichkeit aufgebaut hat, wie er die Welt und die Geschehnisse betrachtet, bewertet und darauf im Leben reagiert, gibt es natürlich so viele Sichtweisen und Realitäten, wie es Menschen auf dieser Erde gibt.

Keine der Wirklichkeiten ist gleich.

Jeder interpretiert über die Synapsen im Gehirn die Farbe ROT so, wie er zum ersten mal die Anweisung dazu bekommen hat, was ROT ist.

Mit allen in dem Augenblick zusätzlich vorhandenen (unbewusst aufgenommenen) Begleit- und Neben-Einwirkungen, ist die Farbe ROT bei mir, nicht gleich ROT, wie bei dir.

Folgende Einflüsse prägen die unbewusste Speicherung des Erlebnisses der Farbe ROT mit, wenn das Kind gesagt bekommt, dass das Spielzeug ROT ist.


Zum Beispiel:

  • wie die Stimmung in dem Raum gerade war

  • Welche Personen mit anwesend waren

  • wie die Beziehung zu dieser Person, die das gesagt hat, war

  • ob es sich sicher angefühlt hat, oder Gefahr ausgestrahlt wurde

  • oder ob die Empfindung von Druck begleitet wird... und vieles mehr...

Und hier berücksichtigen wir noch nicht einmal die physiologischen oder energetischen Prinzipien der Farbe ROT...

Allein die Farbe des ROTEN Blutes signalisiert in unserem Gehirn, Gefahr.

Das macht auch Sinn, denn Blutverlust hätte höchstwahrscheinlich mit Lebensverlust zu tun.


Wäre das Blut plötzlich BLAU, dann wären wir nicht schlecht erstaunt darüber. 😉


Also macht es Sinn, dass der Mensch dieser Konditionierung folgt und stehen bleibt, wenn die Ampel an der Kreuzung ROT zeigt.

So funktioniert ein gewisses sinn-volles (von den Sinnen) Schutzprogramm. Wahr ist allerdings nur, dass es DEINE ganz individuelle Wirklichkeit und DEIN Schutzprogramm ist!

...es ist nicht das Bild oder das Geschehen im Leben, das verantwortlich ist für dein Empfinden (Leid usw.), sondern dein erschaffenes Weltbild, das dir noch unbewusst ist.. und das Festhalten an diesem Weltbild...


So ist jede Emotion, Meinung, Wertung, Krankheit, ein Ausdruck von etwas im Inneren, geprägt durch das soziales Um-Feld.


Und manche Konditionierungen sind an manchen Stellen im Leben nicht nur nicht mehr angebracht, sondern vielleicht sogar hinderlich....

Das ist interessant, oder...?

Es ist nur so, dass noch von einem großen Teil der Menschheit geglaubt wird, alle hätten dieselbe Wirklichkeit und sollten danach funktionieren...

Genau hier beginnen die großen Missverständnisse.

Streit, Neid, Hass, Krieg... und physische Erscheinungen, welche mit ‚Krankheit‘ betitelt werden, und wie jeder einzelne damit umzugehen hätte...

„Bewusstsein erschafft Realität“ bezieht sich IMMER auf DEIN Bewusstsein und DEINE Realität und DEINE Empfindungen, aber auch DEINE freie Sicht dazu. 🙂



Du wirst immer deine eigene Realität erschaffen

Wenn von „Erschaffen“ gesprochen wird:

„Bewusstsein erschafft Realität“, dann wird die INNERE persönliche Realität erschaffen. Erst im weiteren Sinne dann natürlich auch die äußere, entsprechend dem Gesetz der Resonanz...


(Dazu in späterer Folge ein weiterer interessanter Artikel von mir: Warum große Meister und spirituelle Lehrer über das Feld des Bewusstseins die Realität verändern)

Das Gute daran ist, dass die innere, persönliche Realität verändert werden kann, indem die unbewussten Prägungen erkannt werden.

Sodass nicht instinktiv und unfrei in Situationen reagiert wird wie ein Tier, sondern sukzessive hinterfragt und entschieden wird, ob das, was gerade diese Befindlichkeit/Leid/oder eine scheinbare Ausweglosigkeit auslöst, wirklich wahr ist. Und ob das ICH/die Person derart darauf REAGIEREN müsste.

Hier liegt einer der wirklich wertvollen Momente, Verantwortung übernehmen zu können, und dass Veränderung im Leben geschehen darf.

Durch das bewusst-werden der eigenen Prägungen, wird eine Loslösung von leid-vermittelnden Reaktionen ermöglicht.


Es steht jedem immer offen, die ANDERE Seite einer Situation als Realität anzuerkennen.

Ob das Glas halb voll ist, oder halb leer ist... das ist eine Sichtweise.

Ob ich in einer Situation leide, oder das Beste daraus mache.... ebenso.

Im Idealfall gehören sowieso beide Seiten für ein aktives und lebendiges Leben zusammen.

Klingt erstmal sehr langweilig. Ja, denn das EGO nährt sich vom Drama unkontrollierbarer Lebenssituationen, die über den biochemischen, körperlichen Prozess tatsächlich durch entsprechende Hormonausschüttung gesteuert werden und Emotionen, ja sogar Schmerzen beschert...

Aber, wie könnte das denn einfacher und ohne Leid einhergehen, wenn es sich doch sooo stark anfühlt?



Der Weg des Erwachens!

In erster Linie geht es vor allem darum, mit ganzem Herzen akzeptieren zu können, was geschieht. Auch, wenn es eine Situation ist, die eigentlich nicht gewünscht wird und vom Verstand her nicht nachvollzogen werden kann, was gerade geschieht...

Aber wie löst sich dann die von den Prägungen entstandene Wirklichkeit, in denen das Subjekt/Ich das Gefühl hat, dass das Geschehen gerade unschön ist, auf?

Oder wie kann darin Freiheit erfahren werden?

Mit der Bewusstwerdung und neutralen Sicht auf eine persönliche Prägung – die nicht mehr stimmig ist – kann die INNERE Sicht auf die Realität und das Verhalten dazu verändert werden.


Ob sie als Leid erlebt oder als lebendige Herausforderung akzeptiert wird...


„Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst in dieser Welt“

(Gandhi)



Es ist mehr als positives Denken

Es ist nicht einfach so, dass ich mir die Lebens-Situationen rosig und heil vorstelle.... oder positiv darüber denke.

Nein, das Leben mit all seinen Situationen IST intensiv!


Und es heißt auch nicht, keine Gefühle mehr dazu zu haben. Aber eben nicht mehr in der Art zu LEIDEN, wie es bisher der Fall war...

Verwandlung zuzulassen bedeutet schon auch, dass es erst mal nicht bequem sein kann. Widerstand ist das erste und sicherste Zeichen, dass die wirkliche VERWANDLUNG beginnt.😉

Es sind Widerstände des EGO´s oder Ich-Selbstes, welches lieber an alten Gewohnheiten festhalten würde (auch wenn es leidhafte Situationen sind), als dass es sich für Neues und Ungewohntes öffnen würde. Denn das Alte (Unbequeme) kennt das Ich. Paradox, aber so ist es oft...

Mit Geduld sich selbst gegenüber, kann nach dem Durchlaufen des Widerstandes, das erfrischend Neue und Lebendige erfahrbar werden.


Als Beispiel:

Du erlebst in deinem Leben eine unschöne Geschichte. Vielleicht war deine Kindheit nicht gerade liebevoll oder du hast deinen Job, den du sehr liebtest, überraschend verloren.

Eine menschliche, übliche Reaktion wäre (aufgrund unserer kulturellen Prägungen),

  • dass du darunter leidest

  • dass du vergleichst (bewertest)

  • dass es andere in der Kindheit besser hatten (mehr Wohlstand, beide Elternteile waren immer da usw.)

  • du das Gefühl hast, dass deine Leistung nicht gut genug war oder nicht wertgeschätzt wurde

  • dass du dich nicht geliebt fühlst und aufgrund dieser Prägung ein ganzes Leben lang nach Anerkennung und Liebe suchst, sie aber nicht finden kannst.

Mit „Bewusstsein erschafft Realität“ veränderst du deine Einstellung zu diesem Erlebnis.

Du wendest dich mit deinem Blick von der äusseren Welt nach innen. Denn du erkennst, dass du in Wirklichkeit nicht diese weltliche Prägung bist. Du bist mehr als dieser Mensch, der ständig versucht, dem Außen zu entsprechen...

Du akzeptierst was geschehen ist, löst dich „bewusst“ von dieser Prägung/Erinnerung, indem du nicht der immer wiederkehrenden emotionalen Reaktion, die in dir entsteht folgst, und wendest deine ganze Aufmerksamkeit auf deine Selbstliebe und den vorhandenen noch nicht eingesetzten Ressourcen und Potentialen in dir zu.

Somit veränderst du sukzessive dein weltliches Bild vom Leben.

...und nicht nur das Bild, sondern auch – und das ist ganz, ganz wichtig – das ERLEBEN dazu!


Denn, du bist das Beste, das DIR je passiert ist!



Und wie wirkt die Quantenheilung mit rein?

Die Methode der Quantenheilung (jeder tut es, doch die wenigsten wissen es...) hilft dir in der Weise, dass du durch die unterschiedlichen Zugänge und Übungen, zu schwierigen Lebenssituationen

  • Abstand bekommst

  • eine distanzierte und objektive Perspektive einnehmen lernst

  • das Verständnis für dich selbst und deine Reaktionen transparenter werden

  • Entlastung stattfindet

  • Bewusstwerdung eintritt

  • Selbstliebe wächst

  • das Gefühl von unendlicher Freiheit entsteht

  • und vor allem der ZUGANG nicht nur zu dir selbst ein anderer wird, sondern eine Verbindung (zum Ursprung, Quantenfeld, Göttlichen...?) wieder auf natürliche Weise hergestellt wird.

  • Quantenheilung authentisch lernen und leben“

Zitat von Einstein:

Du hast zwei Möglichkeiten, das Leben zu leben:

Entweder man tut so, als wäre NICHTS ein Wunder,

oder man tut so, als wäre ALLES ein Wunder!“

Also, du hast IMMER die Wahl, MitschöpferIn der erlebten Wirklichkeit zu sein.

Jeder Augenblick schenkt dir die Gelegenheit dazu.


Willkommen im wirklichen Leben! 😉


Hier kannst du dich zum nächsten Gratis-Online-Grundkurs Quantenheilung authentisch lernen und leben“ anmelden oder vormerken lassen.

Ich freue mich sehr auf Dich!



90 Ansichten

© 1999-2020  Shiatsu-Praxis

"Bewusst-Sein - Authentisch-Leben"

HeideMarie Bräuer

Impressum | Datenschutz | AGB